Unternehmenssteuerung

Performance-Management

Das Kernstück unseres Steuerungsinstrumentariums ist das Performance-Management. Elementar für eine effiziente Unternehmens- und Konzernsteuerung sind nach unserer Systematik eine klare, auf die langfristige Sicherung der Unternehmensexistenz abzielende Strategie und deren konsequente Umsetzung. Fehlsteuerungen sind sehr häufig in einer unzureichenden Umsetzung der Strategie begründet; daher legen wir besonderes Augenmerk auf die Prozessschritte, die der konsequenten Ausrichtung des unternehmerischen Handelns an den strategischen Zielen dienen.

Die wesentlichen Schritte der Strategieumsetzung sind die Aufstellung einer strategischen Programmplanung, d. h. das Herunterbrechen der strategischen Ziele in Teilziele, und das nachfolgende Herunterbrechen dieser Teilziele in operative Ziele, die durch konkrete Maßnahmen unterlegt sind.

Performance-Management und Ressortsteuerung basieren auf folgenden Grundprinzipien:

  • Der Vorstand der Talanx AG (Holding) gibt als Rahmen für die Planung und Ausrichtung der Geschäftsaktivitäten strategische Indikationen vor. Der Fokus liegt auf den Kernsteuerungsgrößen des Konzerns und auf konzernweiten strategischen Initiativen. Damit definieren die Zielindikationen den Anspruch an ökonomische Wertsteigerung, Rentabilität, Sicherheitsniveau und Wachstumsinitiativen.
  • Holding und Ressorts nutzen zur Steuerung der Geschäfte eine konsistente Performance-Metrik. Sie umfasst neben den finanziellen Kernsteuerungsgrößen weitere relevante operative Steuerungsgrößen aus vier unterschiedlichen Perspektiven – der Finanzperspektive, der Markt- und Kundenperspektive, der Prozessperspektive und der Mitarbeiterperspektive.
  • Anhand dieser Performance-Metrik diskutieren und beurteilen Holding- und Ressortvorstände regelmäßig die Performance.

Indem wir unsere Strategie in strukturierten Übersichten messbar darstellen und ihre Umsetzung überwachen, verknüpfen wir mittels der Performance-Metrik unsere strategische Planung mit der operativen Planung.

Schaubild: Kernsteuerungsgrößen und Operative Steuerungsgrößen