Unternehmenszusammenschlüsse der Berichtsperiode

Am 7. Juli 2010 (Erwerbszeitpunkt) hat der Konzern über seine Tochtergesellschaft HDI-Gerling International Holding AG 99 % und über die Talanx AG 1 % der Anteile an der HDI Strakhovanie (ehemals Fortis Insurance Company LLC), Russland für 1 Mio. EUR von der Fortis Insurance International N. V. und der Sycamore Insurance 2 B. V. erworben. Die HDI Strakhovanie ist eine Versicherungsgesellschaft, die in Russland bisher in geringem Umfang das Schaden- und Unfall-Erstversicherungsgeschäft betrieben hat. Die Gesellschaft, die künftig das Produktportfolio unserer bestehenden russischen Tochtergesellschaft um Schaden-/Unfallprodukte ergänzen soll, hat ihren Geschäftsbetrieb im Dezember 2010 aufgenommen. Nennenswerte Kosten im Zusammenhang mit dem Unternehmenszusammenschluss sind nicht angefallen.

Die HDI Strakhovanie wurde im dritten Quartal 2010 erstkonsolidiert und von da an als vollkonsolidiertes Tochterunternehmen in den Konzernabschluss einbezogen. Die erworbenen Vermögenswerte betreffen mit 1 Mio. EUR ausschließlich laufende Guthaben bei Kreditinstituten. Der so ermittelte Geschäfts- oder Firmenwert betrug zum Erwerbszeitpunkt 0,1 Mio. EUR. Auf eine „As if“-Darstellung bzw. Angaben zu den Ergebnisbeiträgen seit Kauf der Gesellschaft wurde verzichtet, da sich keine wesentlichen Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Talanx-Konzerns ergeben. Im Geschäftsjahr stellte sich ein Verlust von 37 TEUR ein.

Mit Wirkung vom 15. Januar 2010 wurden 100 % der Anteile an der Inter Hannover (No. 1) Limited, London, über das Konzerntochterunternehmen International Insurance Company of Hannover Ltd., Bracknell, erworben. Da das Unternehmen aus Sicht des Talanx-Konzerns nicht von wesentlicher Bedeutung ist und diese Gesellschafts vormals eine so genannte Vorratsgesellschaft war, haben wir auf die Angaben nach IFRS 3 „Unternehmenszusammenschlüsse“ verzichtet.