Assoziierte Unternehmen

Assoziierte Unternehmen sind solche, auf die der Konzern maßgeblichen Einfluss, jedoch keine Kontrolle, ausübt. Im Berichtsjahr waren 12 (12) nach der Equity-Methode gemäß IAS 28 „Anteile an assoziierten Unternehmen“ zu bewerten. Weitere sechs (vier) assoziierte Unternehmen werden wegen ihrer untergeordneten Bedeutung für die Darstellung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage nicht at Equity bilanziert (wir verweisen hier auf unsere Ausführungen im Kapitel „Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden“, Abschnitt „Zusammenfassung wesentlicher Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden“.

Bei der bisher als assoziiertes Unternehmen einbezogenen Gesellschaft DFA Capital Management, Inc., Wilmington/USA, liegen die Voraussetzungen für einen maßgeblichen Einfluss nach IAS 28.7 nicht mehr vor, insbesondere keine personelle Verflechtung in den Leitungs-/Aufsichtsorganen. Die Gesellschaft wurde somit ab dem zweiten Quartal 2010 nicht mehr at Equity bewertet, sondern als Beteiligung in der Bilanzposition „Anteile an verbundenen Unternehmen und Beteiligungen“ ausgewiesen.

Am 18. Januar 2010 erwarb die Funis GmbH & Co. KG, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Hannover Rückversicherung AG, einen Anteil in Höhe von 28,5 % an der Energi Holdings, Inc. mit Sitz in Peabody, USA, zu einem Kaufpreis von umgerechnet 2,4 Mio. EUR. Der Geschäftszweck der Energi Holdings, Inc. und ihrer drei weiteren 100 %-Beteiligungen liegt in der Vermittlung von Risikomanagement und von Versicherungsmaklerdienstleistungen für Energieunternehmen. Am 9. Dezember 2010 beteiligte sich die Funis GmbH & Co. KG durch die Zeichnung von neu ausgegebenen Anteilen mit rund 25 % der Anteile an der XS Direct Holdings mit Sitz in Dublin, Irland. Der Beteiligungsanteil beträgt 2,5 Mio. EUR. Die Gesellschaft hält zum Bilanzstichtag drei weitere Beteiligungen zu jeweils 100 %. Der Geschäftszweck der Gesellschaft besteht im Wesentlichen in der Entwicklung und dem Vertrieb von Finanzdienstleistungen in Irland und dem Vereinigten Königreich. Sowohl die Energi Holdings, Inc. als auch die XS Direct Holdings wurden aufgrund der untergeordneten Bedeutung nicht at Equity in den Konzernabschluss einbezogen.

Die Gesellschaft WPG IV CDA Liquidation Trust, Grand Cayman/Cayman Islands, wurde Ende Februar 2010 liquidiert und war somit ab dem ersten Quartal 2010 nicht mehr als at Equity bewertet in den Konzernabschluss aufzunehmen.

Die AmpegaGerling Asset Management GmbH hat im Dezember 2010 25,1 % an der C-QUADRAT Investment AG, Wien, erworben. Die Gesellschaft wird ab dem vierten Quartal 2010 at Equity bewertet und als assoziiertes Unternehmen erstmals in den Konzernabschluss einbezogen.