Erläuterungen zur Konzernbilanz – Passiva

(24) Sonstige Rückstellungen

Die sonstigen Rückstellungen, die in Höhe der voraussichtlichen Inanspruchnahme bemessen sind, entwickelten sich wie folgt:

Tabelle vollständig anzeigen

Tabelle eingeschränkt anzeigen

 

Restrukt-urierung/
Integration

Entgeltliche Übernahme von Pensions-verpflich-tungen Dritter

Gratifi-kationen

Jubiläums-leistungen

Vorruhestand/

Altersteilzeit

Sonstige Personal-kosten

Ausstehende Rechnungen

Übrige

Gesamt

Mio. EUR

                 

Bilanzwert 1.1.2009

47

75

55

24

54

23

72

175

525

Veränderung des
Konsolidierungskreises

Zuführungen

1

49

6

17

48

96

74

291

Inanspruchnahmen

30

42

2

3

26

66

37

206

Auflösungen

2

1

1

6

14

24

Veränderung des Zeitwerts des Planvermögens

–9

–9

Übrige Änderungen

Währungskursänderungen

–1

–1

–2

Bilanzwert 31.12.2009

18

75

60

28

58

43

95

198

575

                   

Veränderung des
Konsolidierungskreises

Zuführungen

16

52

1

15

54

196

250

584

Inanspruchnahmen

7

44

3

13

32

160

123

382

Auflösungen

2

6

1

9

125

143

Veränderung des Zeitwerts des Planvermögens

–1

–1

Übrige Änderungen

–6

–2

–3

5

–5

75

64

Währungskursänderungen

–1

–1

–1

–2

–5

Bilanzwert 31.12.2010

19

75

59

26

56

68

116

273

692

Unter den Übrigen Änderungen sind im Jahr 2010 Umgliederungen gemäß IFRS 5 in Höhe von 9 Mio. EUR bilanziert. Darüber hinaus wurde für Aufwendungen aus der Bewertung der Veräußerungsgruppe eine übrige Rückstellung in Höhe von 55 Mio. EUR gebildet (Position: Übrige); weitere Erläuterungen finden sich hierzu im Kapitel „Zur Veräußerung gehaltene langfristige Vermögenswerte und Veräußerungsgruppen“.