Bewertungshierarchie der Zeitwertbewertung der Finanzinstrumente

(11) Bewertungshierarchie der Zeitwertbewertung der Finanzinstrumente

Fair-Value-Hierarchie

Für die Angaben nach IFRS 7 „Finanzinstrumente: Angaben“ sind die zum beizulegenden Zeitwert bilanzierten Finanzinstrumente einer dreistufigen Fair-Value-Kategorie zuzuordnen. Ziel dieser Anforderung ist es u. a., die Marktnähe der in die Ermittlung der Fair Values eingehenden Daten darzustellen. Betroffen sind die folgenden Klassen von Finanzinstrumenten: Jederzeit veräußerbare Finanzinstrumente, erfolgswirksam zum Zeitwert bewertete Finanzinstrumente, übrige Kapitalanlagen, soweit diese zum beizulegenden Zeitwert bilanziert werden, negative Marktwerte aus derivativen Finanzinstrumenten (enthalten in Bilanzposition „Übrige Verbindlichkeiten“) sowie Sicherungsinstrumente (Derivate im Rahmen des Hedge Accounting).

Aufteilung der zum beizulegenden Zeitwert bewerteten Finanzinstrumente

Die Zuordnung der zum Fair Value angesetzten Finanzinstrumente wurde zum Bilanzstichtag gemäß den drei Stufen der Fair-Value-Hierarchie wie folgt vorgenommen:

  • Stufe 1 – auf aktiven Märkten für identische Vermögenswerte oder Verbindlichkeiten notierte (unverändert übernommene) Preise. Hierunter fallen in erster Linie börsennotierte Aktien, Futures und Optionen, Investmentfonds sowie an regulierten Märkten gehandelte Anleihen hoher Liquidität. Zum Bilanzstichtag betrug der Anteil der Stufe 1 zugeordneten Finanzinstrumente am Gesamtbestand der zum beizulegenden Zeitwert bewerteten finanziellen Vermögenswerte 45 (50) %.
  • Stufe 2 – für die Bewertung herangezogene Eingangsparameter, die auf beobachtbaren Marktdaten basieren und nicht der Stufe 1 zuzuordnen sind. Dieses sind z. B. auf Basis von Zinsstrukturkurven bewertete Vermögensgegenstände, wie etwa Schuldscheindarlehen und Namensschuldverschreibungen. Marktpreise von Anleihen eingeschränkter Liquidität, z. B. Unternehmensanleihen, werden ebenfalls der Stufe 2 zugeordnet. Insgesamt werden zum Bilanzstichtag 52 (46) % der zum Fair Value ausgewiesenen Finanzinstrumente dieser Stufe zugeordnet.
  • Stufe 3 – für die Bewertung herangezogene Eingangsparameter, die nicht auf beobachtbaren Marktdaten basieren. Hierunter fallen in erster Linie nicht notierte Eigenkapitalinstrumente. Zum Bilanzstichtag weist der Konzern 3 (4) % der zum Fair Value ausgewiesenen Finanzinstrumente dieser Kategorie zu.

Nachfolgend werden die Buchwerte der zum Fair Value bilanzierten Finanzinstrumente je Klasse nach den drei Stufen der Fair-Value-Hierarchie gezeigt:

Bilanzwert der zum Fair Value bilanzierten Finanzinstrumente

Stufe 1

Stufe 2

Stufe 3 1)

Bilanzwert 31.12.2010

Mio. EUR

       

Zum Fair Value bewertete finanzielle Vermögenswerte

       

Jederzeit veräußerbare Finanzinstrumente

       

Festverzinsliche Wertpapiere

11.054

17.216

60

28.330

Nicht festverzinsliche Wertpapiere

1.706

314

285

2.305

Erfolgswirksam zum Zeitwert bewertete Finanzinstrumente

       

Erfolgswirksam zum Zeitwert bewertet klassifizierte Finanzinstrumente

130

836

23

989

Zu Handelszwecken gehaltene Finanzinstrumente

153

79

232

Übrige Kapitalanlagen

3.016

158

897

4.071

Gesamtsumme der zum Fair Value bewerteten finanziellen Vermögenswerte

16.059

18.603

1.265

35.927

         

Zum Fair Value bewertete finanzielle Verpflichtungen

       

Übrige Verbindlichkeiten (negative Marktwerte aus derivativen Finanzinstrumenten)

       

Negative Marktwerte aus Derivaten (Handelsbestand)

2

83

85

Negativer Marktwert aus Sicherungsinstrumenten

109

40

149

Gesamtsumme der zum Fair Value bewerteten finanziellen Verpflichtungen

111

123

234


1) Mit der Kategorisierung in Stufe 3 sind keine Qualitätsaussagen verbunden; Rückschlüsse auf die Bonität der Emittenten können nicht getroffen werden

Bilanzwert der zum Fair Value bilanzierten Finanzinstrumente

Stufe 1

Stufe 2

Stufe 3 1)

Bilanzwert 31.12.2009

Mio. EUR

       

Zum Fair Value bewertete finanzielle Vermögenswerte

       

Jederzeit veräußerbare Finanzinstrumente

       

Festverzinsliche Wertpapiere

10.522

13.570

134

24.226

Nicht festverzinsliche Wertpapiere

1.610

89

552

2.251

Erfolgswirksam zum Zeitwert bewertete Finanzinstrumente

       

Erfolgswirksam zum Zeitwert bewertet klassifizierte Finanzinstrumente

188

641

32

861

Zu Handelszwecken gehaltene Finanzinstrumente

150

88

238

Übrige Kapitalanlagen, soweit Finanzinstrumente

3.237

64

713

4.014

Gesamtsumme der zum Fair Value bewerteten finanziellen Vermögenswerte

15.707

14.452

1.431

31.590

         

Zum Fair Value bewertete finanzielle Verpflichtungen

       

Übrige Verbindlichkeiten (negative Marktwerte aus derivativen Finanzinstrumenten)

       

Negative Marktwerte aus Derivaten (Handelsbestand)

30

30

Negativer Marktwert aus Sicherungsinstrumenten

2

40

42

Gesamtsumme der zum Fair Value bewerteten finanziellen Verpflichtungen

2

70

72


1) Mit der Kategorisierung in Stufe 3 sind keine Qualitätsaussagen verbunden; Rückschlüsse auf die Bonität der Emittenten können nicht getroffen werden

Im abgelaufenen Geschäftsjahr waren Wertpapiere mit einem Zeitwert von 614 Mio. EUR entgegen dem Vorjahr nicht mehr als Finanzinstrumente der Stufe 1, sondern Stufe 2 zuzuordnen. Die Umgliederung war vor allem infolge der gesunkenen Liquidität der Instrumente vorzunehmen. Wertpapiere mit einem Zeitwert in Höhe von 74 Mio. EUR, die im Vorjahr als Finanzinstrumente der Stufe 2 ausgewiesen wurden, haben wir 2010 in Stufe 1 umgegliedert. Die Umgliederungen insgesamt betreffen überwiegend festverzinsliche Wertpapiere der Kategorie „Jederzeit veräußerbare Finanzinstrumente“.