Ausprägung von Risiken aufgrund von Versicherungsverträgen und Finanzinstrumenten

Klassenbildung von Finanzinstrumenten

IFRS 7 „Finanzinstrumente: Angaben“ fasst alle Angabepflichten für Finanzinstrumente zusammen. Einige der Angabepflichten sind in Form der Klassenbildung vorzunehmen. Dabei ist mindestens so zu gruppieren, dass eine Unterscheidung zwischen Finanzinstrumenten, die zum beizulegenden Zeitwert bewertet sind, und solchen, die zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertet sind, möglich wird. Die Klassenbildung ist nicht notwendigerweise identisch mit der Kategorisierung der Finanzinstrumente nach IAS 39.6 bzw. IAS 39.45–46 zum Zwecke der Folgebewertung. Die Klassenbildung unserer Finanzinstrumente orientiert sich an den Belangen unseres Bestands und unserer Bilanzgliederung; die Detaillierungstiefe der angegebenen Klassen kann zulässigerweise je nach geforderter Angabe variieren.

Grundsätzlich haben wir die folgenden Klassen von Finanzinstrumenten gebildet:

  • Finanzinstrumente aus Versicherungsverträgen

    • Forderungen aus dem Versicherungsgeschäft
    • Anteile der Rückversicherer an den versicherungstechnischen Rückstellungen
    • Depotforderungen
    • Depotverbindlichkeiten

  • Finanzinstrumente aus Kapitalanlagen

    • Anteile an verbundenen Unternehmen und Beteiligungen
    • Darlehen und Forderungen
    • Bis zur Endfälligkeit zu haltende Finanzinstrumente
    • Jederzeit veräußerbare Finanzinstrumente

      • Festverzinsliche Wertpapiere
      • Nicht festverzinsliche Wertpapiere

    • Erfolgswirksam zum Zeitwert bewertete Finanzinstrumente

      • Erfolgswirksam zum Zeitwert bewertet klassifizierte Finanzinstrumente
      • Zu Handelszwecken gehaltene Finanzinstrumente

    • Übrige Kapitalanlagen

  • Sonstige Finanzinstrumente

    • Sonstige Vermögenswerte – Derivative Finanzinstrumente, welche die Kriterien des Hedge Accounting erfüllen (Sicherungsinstrumente)
    • Nachrangige Verbindlichkeiten
    • Begebene Anleihen und Darlehen
    • Übrige Verbindlichkeiten – Derivative Finanzinstrumente (Handelsbestände mit negativem Marktwert) sowie Derivative Finanzinstrumente, welche die Kriterien des Hedge Accounting erfüllen (Sicherungsinstrumente mit negativem Marktwert)

Den Schwerpunkt der geschäftlichen Aktivitäten des Talanx-Konzerns bilden der Vertrieb und die Verwaltung von Versicherungsprodukten in allen gängigen Sparten der Schaden/Unfall- und der Lebensversicherung, sowohl im Bereich der Erstversicherung als auch in der Rückversicherung.